IT-Systeme als Rahmen

 

IT-Systeme strukturieren Kommunikationswege, dort wo die Teilnehmer dem Programm in Form von IT-Strukturen unterliegen. IT-Benutzer können innerhalb eines IT-Systems nur das machen, was die IT-Struktur erlaubt.

Ein PROGRAMM ist nicht nur auf die Erwartungen eines Unternehmens für “richtiges“ Handeln im Sinne des Unternehmens beschränkt, sondern ein Programm kann von jedem mit ausreichender IT-Kompetenz in Form von IT-Struktur angeboten werden. Ein Beispiel:

Der von dem Deutschen Christoph Jentzsch geschriebene Code „The DAO“ hat im Mai 2016 innerhalb von nur vier Wochen über 150 Millionen US Dollar von mehr als 11.000 Personen eingesammelt! DAO steht für Decentralized Autonomous Organisation. Es gibt keine Mitarbeiter nur Anteilseigner. Das Programm dieser autonomen und automatisierten Organisation steht als IT-Struktur – als Regeln im Code - unveränderbar fest. Wer als Anteilseigner mit macht, akzeptiert automatisch das Programm. Das Programm legt fest, wie Verträge geschlossen werden, wie Entscheidungen getroffen werden, wie die Stimmrechte in Abhängigkeit von den Einlagen der Anteilseigner verteilt sind, und was passiert, wenn keine Vereinbarung gefunden wird. (The DAO 2016)

Schnelle Evolution Variation: Jeder mit ausreichenden IT-Kompetenzen kann Programme in Form von IT-Strukturen anbieten.

Selektion: Jedem ist es freigestellt, zu entscheiden, welche für ihn zugänglichen IT-Strukturen er nutzen möchte.

Stabilisierung: IT-Strukturen, die benutzt werden, stabilisieren sich gegenüber jenen, die nicht benutzt werden.

Der Wechsel zwischen den Programmen in Form von IT-Struktur dauert nur noch die Zeit eines Mausklicks. Die steigende Zahl an IT-Strukturen von Einzelpersonen, Teams, Unternehmen und der einfache Wechsel hat die Evolutionsgeschwindigkeit und das Nichtwissen, was die Zukunft bringen wird, signifikant erhöht. Die entscheidende Frage für das Überleben eines Unternehmens in der VUCA-Welt ist: „Wie bekommt man bei unbekannter Richtung eine passende Unternehmenstransformation hin?“

Schlagwörter: